DER REITWAGEN 04/2017

DER REITWAGEN 04/2017

Contents 04/2017 April 366

  • HESKETH

Wir wollen nicht zur Unbescheidenheit aufrufen, aber warum soll ein 2 Liter Harleymotor nicht 250PS haben, wenn man ihn mit einem Kompressor in ein Spondon Supersportfahrwerk hängt? Sir Alan verkündet den Hesketh-Frieden 2017.

  • BMW R9T

Pure heißt der reinste (und billigste) Boxer des Münchner Propellerhauses und Lost reitet ihn technisch lieber wie den Kometen auf langem Funkenschweif. Der Luftboxer hätte vom Wasserboxer versenkt werden sollen. Aber nix da.

  • X-ADV

Wie erwartet nimmt Lost beruhigende Medikamente, bevor er sich auf Hondas Abenteuerroller setzt, durchs Gebirge wütet und ins Telefon schreit: „Das ist kein Roller! Das ist kein Roller!“ Dagmar hat ihn gefüttert und beruhigt. Sein Report.

  • TRIUMPH

Ist da ein kleiner unauffälliger Nebenton der Traurigkeit in Bravos Stimme, als er bekennt, dass er mit der neuen Streettriple grausame Geschwindigkeiten erreichen kann, die ihm auf größerer Gerätschaft schwer fallen?

  • KTM PERU

Die Resch Rakete übernimmt den Sonderauftrag, Peruanische Wüsten auf oberösterreichischen 1300ern einzuebnen. Es gelingt nicht ganz. „160PS auf 100m hohen Dünen – und ich Koffer überseh die Absprungkante.“

  • HARLEY

Customizing wird nicht in überzeichneten Fernsehgaragen gemacht, sondern in echten, guten, nationalen Harley-Läden von bodenständigen Kreativen. Wir haben bewertet.

  • RW RANCH

Unsere 4. Ranch kommt. Diesmal mit der neuen „RW Poker Run“ Navi-Rally samt Meisterschaft und mit einer Unzahl an neuen Testbikes in allen Hubräumen vom Langstreckenbomber, den flinken 300ern bis Scrambler-Time.

  • HUSKI 701

Der letzte Einbaum! Die 690er Maschine gehört zur Reitwagenseele und passt wie ein Handschuh. Der Dowertest beginnt mit Raketeneinweisung in die Welt des Slides. Danach zucken wir ein bisserl aus. Pico gesteht.

  • KAWA NINJA

Alle haben es gewusst. Aber wir haben so lange gewartet, bis der Majohr selbst bekennt. „Ich liebe Verkleidungen, weil ich gerne drunter schaue“, sagt der meistgefürchtete Tanzpartner der Faschingsballszene.